Meine Haircare Routine

by - Montag, Dezember 04, 2017


Seit ich meine Haare mal wieder etwas aufgehellt habe, erreichen mich so oft Fragen von euch, wie ich die Farbe so hinbekommen habe und diese nach dem Blondieren pflege und den Ton schön kühl halte. Da ich meine Haare schon einigen Selbstversuchen und den verschiedensten Farben ausgesetzt hatte, konnte ich bereits die ein oder andere Erfahrung machen, die ich jetzt an euch weitergeben möchte. Eines sei vorweg gesagt, wie auch die Haut sind die Haare von jedem Menschen anders, was auch bedeutet, dass sie verschiedene Bedürfnisse haben, damit ihr vielleicht etwas besser abschätzen könnt, ob die Produkte die ich euch gleich empfehlen werde euch helfen werden, möchte ich euch meinen Haartyp kurz beschreiben: 


Die   Struktur

Ich habe sehr feines Haar, welches weder gelockt, noch glatt noch wellig ist - es ist sozusagen, einfach nur fluffig wenn ich sie nur föhne und nicht style, was natürlich voraussetzt, dass ich sie sehr oft mit Hitze behandeln muss. Außerdem sind meine Haare, wie man sich schon fast denken kann, durch die viele Färberei sehr beansprucht und in den Spitzen extrem trocken, wobei sie am Ansatz meines Erachtens 'normal' sind - früher hatte ich meine Haare jeden Tag gewaschen und ich dachte auch, dass das nötig wäre, weil sie ja nachfetten und das alles andere als schön aussieht, aber irgendwann habe ich mich etwas näher mit dem Thema befasst und verstanden, dass das tägliche Waschen alles andere als gesund für die  Haare und die Kopfhaut ist, daher habe ich es nun auf ca. 3-4 Mal in der Woche reduziert (einige werden jetzt trotzdem sagen, dass das zu viel ist, aber so funktioniert es für mich am besten). Was die Farbe betrifft, kann ich sagen, dass meine Haare von Natur aus dunkelbraun sind und wie sich beim Blondieren herausgestellt hat sehr viele Rotpigmente enthält, das macht es wirklich schwer mich zu einer 'kühlen' Blondine zu machen, aber ich habe es hinbekommen und jetzt muss ich meine Haare umso mehr pflegen und dabei gleichzeitig  den kühlen Ton auffrischen.




Der   Färbeprozess 

Letztes Jahr um genau die selbe Zeit hatte ich mir die Haare auch schon zu einem Longbob schneiden lassen und dunkler gefärbt - dieses Jahr sollten sie wieder kürzer und heller werden, also habe ich meine Haare 2 Mal mit der Balayage Technik blondieren lassen (nach dem ersten Mal waren sie aufgrund der Rotpigmente in meinen Haaren noch zu orange) dafür haben wir das Basler Blondierpulver zusammen mit einem 9 %igen Cremeoxid ca 1:1 vermischt, bis eine homogene Masse entstanden ist und wie schon gesagt die Balayage Technik angewandt - die Blondierung war je. 45 min auf meinem Kopf bevor ich sie dann wieder aus gewaschen habe. Danach ging es weiter mit der Abtönung, dafür habe ich die L'Oréal DiaLIGHT Tönungen in den Nuancen 9.12 und 9.11 zusammen mit dem 9%igen Cremeoxyd verwendet. Ich habe hier ca. 25 ml 9.12 und 50 ml 9.11 + 75 ml Cremeoxyd vermischt, aufgetragen und 20 min einwirken lassen - dann war das Werk auch schon vollbracht - ein kühles, schönes blond, so wie ich es wollte. 


Die  Pflege   danach

Natürlich müssen die Haare nach so einer Tortur ordentlich gepflegt werden, dafür habe ich einige Produkte für mich entdeckt, die mir helfen meine Haare wieder glänzen zu lassen und den kühlen Ton beizubehalten. Folgende Produkte kann ich euch wärmstens ans Herz legen:

Dessange 'Strahlende Farbpracht' Serie - für die Pflege der Farbe meine absolute Nummer 1, die ganze Serie hat einen extrem schönen und luxuriösen Duft wie ich finde, sowohl das Shampoo als auch die Spülung tun das was sie sollen und pflegen die Haare wirklich vom Ansatz bis in die Spitzen.
// beides für ca. 5 € hier erhältlich

L'Oréal Expert Silver Shampoo - das ist mit Abstand das beste Silbershampoo das ich bisher verwendet hatte, Produkte aus der Drogerie kommen definitiv nicht heran und ich bin voll und ganz von dem Produkt überzeugt. 
// für ca. 15 € hier erhältlich.


Garnier Wunderbutter - mein absoluter heiliger Gral für die trockenen Längen und Spitzen. Ich gebe immer ca. eine Walnussgröße in meine Handflächen und verteile sie dann vor dem Föhnen im Handtuchtrockenen Haar in die Längen und Spitzen, das Produkt lässt die Haare extrem geschmeidig und leicht kämmbar werden.
// für ca. 5 € hier erhältlich.

Garnier Fructis Wunder-Öl Hitzeschutz & Pflege - nachdem ich meine Haare nun geföhnt und gestylt habe gebe ich hier noch ca. 2 Sprühstöße in meine Handflächen und gebe es in die Spitzen für ein glänzendes und gesund aussehendes Finish
// für ca. 9 € hier erhältlich.

Bumble & Bumble Thickening Spray - Volumen kann man nie genug haben, wie ich finde und mit diesem Spray, welches ich vor dem Föhnen auf den Haaransatz gebe, bekomme ich genau das Volumen hin, das ich mir wünsche
// für ca. 12 € hier erhältlich.




Ich hoffe ich konnte euch alle Fragen beantworten und ihr könnt mit meinen Tipps etwas anfangen - falls ihr noch etwas wissen möchtet, lasst mir eure Frage in den Kommentaren da, dann werde ich dort darauf eingehen :)


You May Also Like

2 Kommentare

  1. Die Wunderbutter von Garnier fand ich auch nice. Probier mal die Maske von Orofluido..darauf schwöre ich *_*

    LG
    Geri Diaries

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe Haarroutinen! Und deine Haare sehen echt toll aus, die Farbe ist wirklich perfekt! :)

    LG von schneegloeckchen21.blogspot.de

    AntwortenLöschen