Essence fresh & fit Primer + Foundation

by - Mittwoch, November 29, 2017



Es ist immer wieder das selbe Dilemma mit den Foundations aus der Drogerie - die Farbauswahl ist meist seeeehr beschränkt und es gibt eben doch das ein oder andere Vorurteil gegen Drogeriefoundations was die Haltbarkeit usw angeht, aber nichtsdestotrotz bin ich immer auf der Suche nach guten Foundations aus der Drogerie die mit High End Produkten mithalten können.

Bei der letzten Sortimentsumstellung ist essence mit einer neuen Foundation heraus gekommen, die ich mir natürlich zusammen mit dem passenden Primer und einem neuen Puder gekauft habe. Ich habe die drei Produkte in der Kombination bereits einige Male aufgetragen und möchte euch heute meine Meinung dazu mitteilen. 


Das erste Produkt um das es heute gehen wird, ist der fresh & awake primer der dank lichtreflektierenden Pigmenten einen frischen und ebenmäßigen Teint erzeugen soll - außerdem soll er mit Vitaminen und Cranberrywasser angereichert worden und daher sehr pflegend für die Haut sein. Der Primer hat tatsächlich eine sehr leichte Textur und er lässt sich angenehm auftragen sowie in die Haut einarbeiten. Man sieht auch, wie von essence beschrieben, sehr frisch und glowy aus, jedoch könnte ich persönlich nicht behaupten, dass mein Hautbild allgemein ebenmäßiger geworden ist. Alles in allem ist es aber ein schöner Primer, der meiner Meinung nach auch feuchtigkeitsspendend ist und gut auf die Foundation vorbereitet.

Nachdem ich den Primer etwa 10 Minuten 'einziehen' lassen habe, ging es auch direkt weiter mit der Foundation, die ich erst mit einem Pinsel (in dem Fall mit dem Real Techniques expert face brush) und im Anschluss nochmal mit meinem Beautyblender in die Haut eingearbeitet habe - auch dieses Produkt ließ sich schön auftragen und in die Haut einblenden, das Ergebnis hat mir persönlich sehr gut gefallen, wobei ich sagen muss, dass ich von dem Produkt etwas anderes erwartet hatte. Da die Reihe sich 'fresh & awake'  nennt, hatte ich eine sehr leicht deckende, natürliche und eher glowy Foundation erwartet - die Deckkraft würde ich  eher mittel bis stark einstufen, da sie wirklich mehr abgedeckt hat als ich dachte, auch von der Textur an sich war ich wie bereits gesagt etwas überrascht, da sie sehr dick und nicht wie angenommen leicht und flüssig ist. Für mich persönlich ist das kein Problem, da ich sonst sowieso etwas deckendere festere Foundations  bevorzuge, solltet ihr aber eine natürliche leicht deckende Foundation für den Alltag erwarten, wird diese wohl nicht eurer Erwartung entsprechen. Ich musste trotzdem im Wangenbereich eine zweite Schicht auftragen um meine Rötungen komplett abzudecken - das Aufbauen hat auch problemlos funktioniert und sah nicht unnatürlich aus.

Zu guter Letzt muss das ganze natürlich auch gesettet werden - dafür habe ich das neue brighten up banana powder benutzt und mit einem großen fluffigen Pinsel leicht über die Foundation getupft (ganz wichtig - nicht wischen, so könntet ihr das darunter liegende Produkt eher abtragen als setten) Das Puder hat die Farbe der Doundation eigentlich nicht verändert, aber schön abmattiert - also im Prinzip hat es genau das getan was ein Puder tun sollte. Kann  man haben - muss man aber nicht.



Mein Fazit  
Wie so oft muss ich auch hier die sehr kleine Farbauswahl etwas bemängeln, da zum einen keine Untertöne aus der Farbbeschreibung hervor gehen und zum anderen nur hellere Häutchen auf diese Foundation zurück greifen können, ich finde mittlerweile sollte wirklich jede Marke verstanden haben, dass es an der Zeit ist auch dunklere Nuancen herzustellen, damit auch wirklich JEDER die Produkte benutzen kann. Außerdem hat die Foundation bei mir leider über den Tag hinweg sehr stark geglänzt und sah eher speckig als 'gesund strahlend' aus, aber dies liegt auch größtenteils an meiner sowieso schon sehr öligen Haut, solltet ihr also wie ich eine öligere T-Zone haben müsst ihr diese Foundation an den Stellen sehr gut abpudern oder am besten sogar baken. Wenn man ab und an nachpudert wird die Foundation leider von mal zu mal immer mehr cakey, was man auf der Haut auch spürt. Allgemein muss ich wohl sagen, dass die Foundation für meine ölige Haut einfach nicht funktioniert, solltet ihr jedoch eine trockene Haut haben, könnte sie für euch bestimmt funktionieren.

Ich hoffe ich konnte euch eine hilfreiche Review zu den Produkten liefern und euch die Kaufentscheidung eventuell erleichtern :)


Habt ihr die Foundation schon getestet? 




You May Also Like

0 Kommentare